Ein alter Hausgarten neu gestaltet

Ein facettenreicher alter Hausgarten mit Naturstein und Nutzgarten

Dieser alte Hausgarten in Riehen gehört zu einem über 100 Jahre alten Haus. Der Wunsch der Kundschaft war es, die Ursprünglichkeit des Gartens zu erhalten, wieder herzustellen und neu zu interpretieren. Gleichzeitig gab es den Anspruch, die Umgebung in die Gestaltung des Gartens mit einzubeziehen. So wurde die Vogelschutzhecke entlang der Strasse neu angelegt. Dort finden Vögel Unterschlupf und Nahrung, aber auch die Bewohnenden nutzen die Beeren der Hecke. Die bestehenden Fundamente des Zaunes wurden belassen und mit neuen Holzlatten versehen. Auch der Gemüsegarten wurde neu angelegt. Dieser wurde in eine Mauer und Treppe integriert und bildet den Übergang vom wilden Teil der Hecke zum Garten mit Rasenfläche.

Besonders zu erwähnen ist auch die erbaute Trockenmauer. Denn es ist Kunst, eine Trockenmauer zu erschaffen. Dazu gehört präzises Arbeiten, handwerkliches Geschick, Erfahrung und Zeit. Trockenmauern sind aber nicht nur schöne Strukturelemente. Sie stützen Hänge und bilden ökologisch wertvolle Lebensräume für Pflanzen und Tiere. In diesem grosszügigen Garten hat die Mauer aus Naturstein all diese Funktionen. Vor allem dient die Mauer der Hangbefestigung, womit der Garten auf eine Ebene bestehen kann. Die Steine für die Mauer wurde grösstenteils mit vorhandenen Steinen der alten Mauer gebaut. Am oberen Rand der Mauer wurden Formgehölz und Sträucher als Sichtschutz für den Sitzplatz aus Naturstein gepflanzt. Rund um den Rasen bilden verschiedene Stauden und Gräser eine sanfte und natürlich Bepflanzung.

Dazugehörige Angebote:


Weitere Projekte zum Thema