Naturalis­tischer Garten nach Piet Oudolf

Studienarbeit in der Weiterbildung zum Pflanzplaner 2018

Inspiriert von den Arbeiten des holländischen Gartengestalters Piet Oudolf entstand im Rahmen der Weiterbildung zum Pflanzplaner des Geschäftsführers Steven Eitner diese naturalistisch gestalteten Rabatten. Eine Besonderheit stellen die hochwachsenden Stauden dar, die der Bepflanzung Struktur und Charakter verleihen. Die feinen Blütenähren und zarten Gräser, die im Wind spielen, lockern das Gesamtbild auf. Kräftige und sanfte Farben wechseln sich im Jahresverlauf ab. Im Herbst und Winter bilden die Samenstände und verwelkten Blütenstände durch Licht- und Farbeffekte ein einzigartiges Winterbild.

Dazugehörige Angebote:

Weitere Informationen:

Projektarbeit im Gartenatelier Domat-Ems verfasst von Steven Eitner


Weitere Projekte zum Thema


Blogeinträge

Lehrgang „Gestalten mit Pflanzen“: Rückblick auf eine Projektarbeit in Domat/Ems

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen einen Einblick in die realisierten Studienarbeiten während der Weiterbildung zum Pflanzplaner geben, die ich 2018 abgeschlossen habe. Hier sehen Sie eine meine Studienarbeit im beschaulichen Domat/Ems im Kanton Graubünden. Während der gesamten Dauer der Weiterbildung wurde uns dort eine Rabatte zur Verfügung gestellt, welche wir nach Vorbild eines Gartengestalters unserer Wahl bepflanzen konnten.

Entsprechend meiner Faszination für Bepflanzungen im natürlichen Stil, entschied ich mich, die Arbeiten des weltbekannten holländischen Gartengestalters Piet Oudolf genauer zu studieren. Besonders die Verwendung von Gräsern und hochwachsenden Stauden als Strukturelemente interessierten mich. Anbei die Bilder – lassen Sie sich inspirieren!

Mehr