Privatgarten in Rheinfelden

Naturalistische Bepflanzung mit Gräsern und Sonnenstauden

Formwilde grosse Findlinge aus Guber Quarzsandstein wurden als Gestaltungselemente in diesem naturalistischen Garten eingesetzt. Ihre gestalterische Wirkung kommt besonders im Winter zur Geltung. Die Abgrenzung zur Strasse bildet eine rotlaubige Rotbuchenhecke. Rotenbuchen behalten im Winter ihr braunes Laub und bieten daher auch in der kalten Jahreszeit optimalen Sichtschutz. Erst mit dem neuen Blattaustrieb im Frühjahr, lassen sie diese Fallen. Ein weiteres Gestaltungselement sind hochwachsenden Gräser und Stauden wie das Diamantgras und der grosse Wasserdost. Als Sommerblüher zieren roter Sonnenhut, Prachtkerzen und Perovskien den Garten. Als Randbepflanzung wurde Stauden wie Steppensalbei, Lampenputzergras und verschiedene Sorten Oregano und Thymian gepflanzt.

Dazugehörige Angebote:


Weitere Projekte zum Thema